Nichts zu holen gegen den Titelafavoriten Randegg!

Am 22.4. bestritten wir unser drittes Meisterschaftsspiel in Gresten gegen den Tabellenführer aus Randegg.

Nach dem wir in den ersten beiden Frühjahrspartien zwei Punkte auf unser Konto verbuchen konnten, hofften wir auch aus Gresten etwas zählbares mitnehmen zu können. Doch wir starteten denkbar schlecht.
In den ersten Minuten gab es gleich eine Doppelchance mit zweimal Aluminium für die Randegger.
Es scheinte als wäre der Respekt vor dem Gegner zu groß, so kamen wir in den ersten 15 Minuten gar nicht ins Spiel. In dieser Zeit fiel auch das 1:0 für die Gastgeber. Erst dann, kamen wir über Kampf und Willen ins Spiel und konnten den Gegner Parole bieten. Randegg machte das Spiel, aber wir stellten uns dann ganz gut auf ihre kampfbetonte auch teilweise ruppige Spielweise ein. Es war dennoch ein klares Chancenplus für die Randegger zu erkennen.
Halbzeitstand 1:0

Nach Wiederanpfiff kamen wir ganz gut aus der Kabine, und konnten das Spielgeschehen etwas auf das Randegger Tor verlagern.Dabei konnten wir zwei gute Chancen inklusive Lattentreffer herausspielen. Doch leider blieben auch diese wenigen Chancen ungenutzt. Nach ca. 65 Minuten, Auswechslungen durch Verletzungen, und kleineren Wehwehchen in unserer Mannschaft, kamen die Randegger wieder besser ins Spiel. In dieser Schlussphase konnten sich die Gastgeben noch einige Chance erspielen, doch zum Glück für uns, war die Chancenauswertung an diesen Tag das großer Problem der Randegger.
Hier kann ich mir ein Kommentar zu der teilweise forschen Spielweise und einigen unnötigen Aktionen der Randegger nicht verkneifen. Hier gehört auch unser Tormann herausgehoben, der mit einigen Glanzparaden eine höhere Niederlage verhindern konnte.
In den Schlussminuten gelang trotzdem noch das 2:0

Kategorien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>